• Don

Apnoetauchen in den Cenoten der Yucatan Halbinsel


Apnoetauchen, Freitauchen, Freediving - drei Begriffe für ein und dieselbe Trendsportart. Das Apnoetauchen wird bei uns hauptsächlich in den Cenoten (Cenotes) der Riviera Maya praktiziert, einem populären Küstenabschnitt und Urlaubsparadies in der mexikanischen Karibik, welches sich vom pulsierenden Cancún via dem charmanten Puerto Morelos und dem vielfältigen Playa Del Carmen bis zum hippen Tulum erstreckt. Geografisch befinden wir uns im Bundesstaat Quintana Roo auf der Halbinsel Yucatán im Südosten von Mexiko. Kurz erklärt ist eine Cenote eine, mit (oftmals) glasklarem Süßwasser geflutete, Karstdoline oder in anderen Worten eine, (häufig) mit kristallklarem Frischwasser überschwemmte, teilweise eingestürzte Höhle oder Grotte. Zahlreiche Forschungen deuten darauf hin, dass praktisch alle Cenoten an einen einzigen, gigantischen Grundwasserleiter (Aquifer) angebunden sind und mittels eines monumentalen Höhlensystems, welches schlussendlich im Meer endet, miteinander verbunden sind. Eine Ausnahme davon bilden die Cenoten, welche durch der Einschlag des Asteroiden „Chicxulub“ (welcher, so ganz nebenbei, für die Auslöschung der Dinosaurier verantwortlich war) entstanden sind. Das Wort „Cenote“ wurde von dem Maya Wort „Ts’ono’ot“ (Dzonot) abgeleitet und bedeutet „Heilige Quelle“. Für die Maya sind die Cenotes die Eingänge zur Unterwelt „Xibalbá“ wo ihr Regengott „Chac“ lebt. Nebst der Nutzung für die Trinkwassergewinnung, führten die Mayas in den Cenoten Südmexikos auch regelmäßig Rituale und Opfergaben für ihre Götter durch. Als Freitaucher kann man im (vielfach) tiefblauen Wasser dieser einzigartigen, prachtvollen Naturwunder unter anderem imposante Stalaktiten, Stalagmiten, Tropfsteinsäulen und Fossilien entdecken. Die Cenoten liegen bis zu deren Entdeckung und Erschließung meist sehr gut versteckt in üppiger Dschungelvegetation und sind von essenzieller Bedeutung für die Flora & Fauna darin und rundherum. Aufgrund der konsistent perfekten Bedingungen kann man die Yukatan Halbinsel mit ihren tausenden von Cenoten durchaus als Paradies (Shangri-La) für Apnoetaucher bezeichnen. Es ist schwierig die Magie und Faszination der Cenoten in Worte zu fassen; sobald du das erste Mal in Einer physisch abgetaucht und/oder spirituell eingetaucht bist, wirst du es selbst spüren.

3 Ansichten0 Kommentare